Ingenieurbüro Peter Schott

Über uns

Bereits 2009 wurde das Ingenieurbüro Peter Schott in Nürnberg gegründet.

Das zentrale Betätigungsfeld ist die Schnittstelle zwischen Mechanik und Mikro- bzw. Leistungselektronik. Die entscheidenden Fragen rund um das Produkt betreffen immer das Spannungsfeld zwischen Qualität, Kosten und Liefertermin. Es ist also immer wieder ein Abgleich zwischen der erforderlichen Stückzahl, Lebensdauer und der Herstelltechnologie für den gewünschten Artikel nötig.

Die Anforderungen sind hier ganz verschieden. Ein Einzelstück hat ganz andere Anforderungen, als z. B. eine Kleinserie von 15-20 Einheiten im Jahr, beide unterscheiden sich sehr stark von Anforderungen wie sie Massenproduzenten wie z. B. Automotive-Zulieferer haben.

In Konstruktion und Auslegung von Komponenten ist sowohl die Festigkeit, und der Schutz vor Umgebungseinflüssen wie z. B. Temperatur, Feuchtigkeit, Vibration, als auch die Anpassung auf den wirtschaftlichsten Herstellungsprozess eine Selbstverständlichkeit. Zur Herstellung und Beschaffung von Mustern oder Kleinserien besteht neben den eigenen Möglichkeiten ein umfangreiches Netz an leistungsfähigen und zuverlässigen Technologiepartnern, mit deren Hilfe auch nicht alltägliche Herstellverfahren verfügbar sind.

Die ingenieursmäßige Herangehensweise bei der Entwicklung von Montage- oder Prüfvorrichtungen garantiert zuverlässige und nachvollziehbare Ergebnisse. Bei Konzeption, Entwurf und Herstellung von Prüfadaptern wurden schon die vielfältigsten Einflüsse nachgestellt. Die Palette reicht hier von einfachen flachen Leiterplattenadaptern, bis hin zu aufwändigen ofentauglichen oder vibrationsfesten Aufnahmen, die das komplette Endprodukt in situ adaptieren können und Messwerte liefern.